Home Wärmekissen LICO Hundebetten Futterautomaten für Pferde WINTER HOME Accessoires
Funktionsweise PDF Drucken E-Mail

Funktionsweise iFEED®  Futterautomat
Jeder Futterautomat verfügt über einen eigenen Auswurfmotor, welcher zwischen 1-15 Futterportionen pro Futterzyklus abgibt.
Die Futterzyklen sind durch eine Zeitschaltuhr gesteuert und während der Auswurfzeit mit 24V Strom versorgt.
Es können bis zu 16 Futterautomaten an eine Steuerung angeschlossen werden (optional 32 Automaten).
Bei jedem einzelnen Futterautomaten kann die Portionenanzahl(1-15) individuell für das jeweilige Pferd eingestellt werden, die Fütterungszeiten jedoch sind für alle Automaten die gleichen.
Der Futterautomat wirft im Abstand von circa einer Minute jeweils eine Portion Futter aus (circa 50-100g, je nach Futtertyp).
Die Anzahl Portionen (1-15) pro Fütterung wird vor der Montage fix eingestellt.
Die Anzahl der Fütterungen pro Tag kann zeitlich im 15 Minuten Takt eingestellt werden.
Empfohlen wird ca 6-10 Mal pro Tag zu füttern, wobei nachts eine Kraftfutterpause von circa 9h eingehalten werden sollte.
Sämtliche Einstellungen, wie Portionenanzahl und Zeiteinheiten können jederzeit und ganz einfach geändert werden.
Bei Stromausfall bleibt die Zeitschaltuhr stehen und läuft danach normal weiter.

Beispiel einer Tagesfütterung:
Vor der Kraftfuttergabe sollte das Pferd idealerweise Rauhfutter (Heu, Stroh) fressen. zum SHOP

 

Tagesbedarf     
Mahlzeiten/Tag     
Menge/Mahlzeit     
Futterzeiten
 2 Liter


6 Mahlzeiten


 ~330g/Mahlzeit


Fütterung alle 3 Stunden:
06.00 / 09.00 / 12.00
15.00 / 18.00 / 21.00

 

Mittels eines KIppschalters kann die Futterausgabe unterbrochen werden (Ausritt, Weide, Concours etc.). Alle anderen Pferde erhalten wie gewohnt ihr Futter.

Selbstverständlich können Sie bei der Zeitprogrammierung berücksichtigen, wann Sie Ihr Pferd persönlich füttern möchten.

Gerne sind wir Ihnen bei der Programmierung behilflich.

Befüllmenge und Futterart
Der Behälter fasst circa 10 Liter trockenes Futter wie Pellets, Körner, Getreide (gebrochen, gemahlen) mit 3-5mm.
Er ist nicht geeignet für feuchtes Futter wie Mash, Melasse, Obst, Gemüse, grosse Pellets. Diese können die Futterzufuhr beeinträchtigen/verstopfen und dürfen nicht eingefüllt werden.

Montage und Installation
Das Futter gelangt über die Futterrutsche direkt in den Futtertrog.
Montagematerial für vertikale oder horizontale Montage erhalten Sie als Zubehör.
Die Elektrokabel sind in entsprechenden Rohren zu verlegen, wir empfehlen den Beizug eines Elektroinstallateurs.

Montage in Boxe: Der Futterautomat wird ausserhalb der Boxe montiert. Somit ist der Automat leicht und gefahrlos zu befüllen und vor Beschädigungen durch das Pferd geschützt.
Montage in Offenstall/Laufstall: Es gibt verschiedene Möglichkeiten Futterautomaten in Offen- und Laufställen zu montieren. Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte (bestehende Lösungen in Ställen)

zum Shop

 

 

 

 

ONLINE-SHOP




Anmeldung

home contact search contact search